Jurist*in für Energie- und Umweltrecht, Berlin Bereich Kohle/ Energie

Jurist*in für Energie- und Umweltrecht, Berlin 

Bereich Kohle/Energie

Stellenbeschreibung

Zielsetzung

ClientEarth ist eine internationale Umweltrechtsorganisation, die mit den Mitteln des Rechts die Erde schützt, die Menschen und alle Geschöpfe die auf sie angewiesen sind. Wir sind Anwält*innen und Umweltexpert*innen, die gegen den Klimawandel und für den Schutz von Natur und Umwelt kämpfen.

Dies ist eine spannende Gelegenheit für Jurist*innen, einen entscheidenden Beitrag zur Beschleunigung des Ausstiegs aus der Kohle und des Übergangs zu einem nachhaltigen Energiesystem in Deutschland zu leisten. Fortschrittliches und innovatives rechtliches Handeln hat das Potenzial, die deutsche Energielandschaft zu verändern und Investitionen in nachhaltige Lösungen voranzutreiben.

Die Rolle umfasst eine Mischung aus Erarbeitung und Begleitung von Rechtsstreitigkeiten und regulatorischen Interventionen, sowie die Entwicklung von politischen Strategien und Lobbyarbeit. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf der Anwendung umweltrechtlicher Instrumente und Rechtsstreitigkeiten liegen, um den Betrieb von Stein- und Braunkohlekraftwerken und Braunkohletagebauen rechtlich zu überprüfen.

Arbeitsweise

Die Position ist im Energieprogramm von ClientEarth angesiedelt und ist dem Leiter des Kohleprojekts (mit Sitz in London) unterstellt. Es wird eine enge Zusammenarbeit mit den Anwälten des Kohle- und Energiemarktteams geben, die zusammen das Energieprogramm bilden. Die Stelle steht außerdem in engem Kontakt mit dem Leiter des deutschen Büros und den Programmen für Klima und Umweltdemokratie.

Zentrale Aufgaben

Zu den Verantwortlichkeiten gehören (in Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedern des Energie-, Programm- und ggf. anderen Teams):

• Weiterentwicklung und Vertiefung der bestehenden rechtlichen Strategien in Bezug auf das deutsche Energiesystem, mit besonderem Schwerpunkt auf Kohlekraftwerken und Tagebauen.

• Aufbau und Pflege externer Partnerschaften zur Umsetzung dieser Strategien und Unterstützung solcher Partner*innen.

• Besonderes Schwerpunktthema sind Genehmigungen und die Einhaltung von Umweltrecht, das Recht der Umweltprüfungen (UVP, SUP) usw. Diese Arbeit wird in hohem Maße technische Bezüge aufweisen.

• Vertretung des Ansatzes und der Positionen von ClientEarth in formellen und informellen Foren und Arbeitsgruppen intern und extern.

• Kommunikationsarbeit gegenüber Interessenvertretern und Medien (mit Unterstützung der Kommunikationsabteilung).

• Es wird erwartet, dass der/die Jurist*in intellektuell interessiert ist, sich mit komplexen rechtlichen und technischen Argumenten und Fakten auskennt und sich in einem prozessualen Kontext sicher fühlt.

Arbeitsplatz

Die Rolle wird im Deutschland-Büro von ClientEarth in Berlin angesiedelt sein. Gelegentliche Reisen zu anderen Standorten in Deutschland sowie zu anderen ClientEarth-Büros (z.B. London, Brüssel und Warschau) sind möglich. 

Anforderungsprofil

Ausbildung

• Juristischer Abschluss (sehr wünschenswert) oder gleichwertige Fachkenntnisse. 

• Relevante, einschlägige Berufsqualifikation in einem EU-Mitgliedsstaat (sehr wünschenswert), deutsche juristische Qualifikation (2. Staatsexamen) wird bevorzugt.

Erfahrung und Kenntnisse

• Fließend in Deutsch und Englisch (unbedingt erforderlich); andere europäische Sprachen sind wünschenswert.

• Nachweisbare Kenntnisse im Bereich EU-, Umwelt- und/oder Energierecht sowie der jeweils einschlägigen nationalen Vorschriften (unbedingt erforderlich). 

• Interesse und Verständnis für Fragen des Klimawandels, der Energiewirtschaft und/oder der industriellen Umweltverschmutzung sowie eine Leidenschaft für die Anwendung des Rechts zum Schutz der Umwelt (unbedingt erforderlich).

• Nachweisbare Erfahrung in einem rechtlichen oder prozessualen Umfeld oder in einem juristischen  der Europäischen Kommission (sehr wünschenswert).

Schlüsselkompetenzen

• Ein praktischer, lösungsorientierter Ansatz in der Arbeit mit dem Recht

• Fähigkeit, eine Führungsrolle einzunehmen, ein Team aufzubauen und zu leiten sowie andere zu motivieren und zu befähigen;

• hervorragende kreative, kritische und interdisziplinäre Denkweise, analytische Kompetenzen sowie die Fähigkeit, neue Konzepte und Rechtsgebiete schnell zu erfassen sowie Offenheit für neue Ideen;

• Ausgezeichnete organisatorische Fähigkeiten und die Eigenschaft, Prioritäten im Verantwortungsbereich für sich selbst und das Team zu setzen;

• Exzellente Fähigkeiten in der juristischen Recherche und Analyse, sowie im Verfassen juristischer Texte, Beratungs- und Advocacy-Fähigkeiten;

• Sicherer Umgang mit und schnelles Erfassen von komplexem technischen, wirtschaftlichen, politischen und rechtlichen Inhalten als Grundlage für ein umfassendes Verständnis von Problemen, Angriffspunkten und möglichen Lösungen;

• Nachweisbare Erfahrung in der Vernetzung und dem Ausbau von Netzwerken sowie in der Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von externen Interessengruppen;

• Fähigkeit, sowohl selbstständig als auch teamorientiert in einem multidisziplinären und multikulturellen Umfeld zu arbeiten;

• Ausgezeichnetes wirtschaftliches, politisches und praktisches Urteilsvermögen und diplomatische Fähigkeiten

TO APPLY PLEASE CLICK THE "APPLY NOW" BUTTON AND YOU WILL BE REDIRECTED TO BEGIN THE APPLICATION PROCESS

Closing Date:
24/02/2020

You may return to your current search results by clicking here.

Latest Job Listings